DANKE ST. NIKOLAUS! DIE MESSE LEBT!

Teile dein Feedback & deine Erfahrungen mit der Community.

Jackhap

xdbattvg

Beitrag von Jackhap » Do Dez 08, 2022 2:41 pm



Denhap

livpniux

Beitrag von Denhap » Do Dez 08, 2022 2:12 pm


Jackhap

cxdhexfw

Beitrag von Jackhap » Do Dez 08, 2022 1:30 pm


Estebantox

izzbyhta

Beitrag von Estebantox » Do Dez 08, 2022 1:18 pm


Rodneytug

fqpbuuaf

Beitrag von Rodneytug » Do Dez 08, 2022 1:13 pm


Abelard

Re: DANKE ST. NIKOLAUS! DIE MESSE LEBT!

Beitrag von Abelard » Di Mär 10, 2020 10:44 pm

Tecamachalco9 hat geschrieben:
Sa Mär 07, 2020 2:51 pm
....Das Elend mit geringer Zahl an KirchenbesucherInnen teilen wir mit allen anderen (nicht nur Innsbrucker) Pfarreien.
Peter Stöger (einer jener Pfarrgemeinde-bzw. Pfarrkirchenräte, die an diesem Sonntag bei der Erdwärtsmesse zugegen waren).
Warum ständig diese faulen Ausreden seitens der kirchlichen Akteure, Herr Stöger? Wie ich weiter oben ja schon geschrieben habe, zeigen der Marte und seine Mannschaft einschließlich seiner genialen Messe doch immer wieder, dass es auch ganz anders geht! Volle Kirchen! Warum nur ständig dieses Gejammer der kirchlichen Insider über das abhandengekommene Gottesvolk? Weil sie sich nicht entschließen können, den Kopf nicht länger in den Sand stecken zu wollen? Weil sie sich scheuen, das Übel an der Wurzel anzupacken und darüber nachzusinnen, warum es bei einem selbst nicht funktioniert, während es bei den anderen wie im Falle der „Erdwärtsmesse“ doch hervorragend funktioniert?
Es lohnt sich, zu dieser Thematik des kirchlichen Elends der geringen Zahl an KirchenbesucherInnen den von Walter Vögele vor kurzem geposteten Beitrag gründlich zu studieren! Sehr gründlich! Siehe Public Forum/Blog „Erdwärtsmesse in St. Nikolaus“.

Claudius

Re: DANKE ST. NIKOLAUS! DIE MESSE LEBT!

Beitrag von Claudius » So Mär 08, 2020 3:11 pm

PJM hat geschrieben:
Sa Mär 07, 2020 4:37 pm
Eine unter all den grandiosen französischen Kathedralen, nämlich die von Chartres, habe ich aus einem ganz besonderen Grund sehr ins Herz geschlossen. Dort nämlich steht der „Hausherr“ Jesus Christus selbst am Eingangsportal und empfängt persönlich mit einer berührenden Geste des Willkommens alle in die Kathedrale Eintretenden.
Peter Jan Marthé
Ich konnte natürlich nicht ahnen, das mein Feedback auf das von mir beanstandete Fehlen der "offiziellen Pfarrvertretung" bei einem so hochkarätigen spirituellen Event wie einer "Erdwärtsmesse" derart hohe Wellen schlagen würde. Mir war einfach wichtig, anzusprechen, dass die ganz offensichtliche Absenz(!) der offiziellen Vertretung der Pfarre - und nicht die "inkognito" Anwesenden! - einfach nicht zu übersehen war. Schon durch die Anwesenheit eines Bischofsvikars (!) - in diesem besonderen Fall eben Bischofsvikar Jakob Bürgler - war dieser Gottesdienst nicht irgendeiner unter ferner liefen! Einmal ganz abgesehen davon, dass sich inzwischen auch in St. Nikolaus herumgesprochen haben dürfte, dass eine "Erdwärtsmesse", wo immer sie stattfindet, längst zu den großen, außergewöhnlichen kirchlichen Spitzen-Ereignissen zählt, wie dies auch das "volle Haus" in St. Nikolaus wieder aufs Neue gezeigt hat.
Ich möchte ausdrücklich betonen, dass es nicht in meiner Absicht lag, das Pfarrteam von St. Nikolaus zu diskreditieren! - Herr Marthé hat ja in seinem Statement unmissverständlich auf die gute Zusammenarbeit hingewiesen. Aber ich lasse es mir auch von niemandem nehmen, allgemein übliche Gepflogenheiten des guten Anstandes, des Respekts und der Etikette einzufordern, wenn sie aus welchen Gründen auch immer fehlen sollten. Denn die gelten in gleicher Weise im persönlichen wie auch im offiziellen Umgang miteinander - egal mit oder ohne Vorlage einer "Rechtfertigungspflicht oder gar Entschuldigungspflicht"!
Dank an Peter Jan Marthé für sein beherztes und klärendes Statement, Dank auch an Peter Stöger für seine die Situation beruhigende Stellungnahme seitens der Pfarre St. Nikolaus!

Ich freue mich mit vielen anderen schon wieder auf die nächste "Messe für das abhandengekommene Gottesvolk" in St. Nikolaus. Und wenn schon nicht wie in Chartres Christus persönlich am Eingang auf uns wartet, wird uns alle dann auch das Pfarrteam von St. Nikolaus herzlich willkommen heißen und gemeinsam mit uns und den Ausführenden und hoffentlich auch wieder mit dem so motivierenden Bischofsvikar Bürgler einen unvergesslichen Gottesdienst feiern. :)
Claudius

Verena

Re: DANKE ST. NIKOLAUS! DIE MESSE LEBT!

Beitrag von Verena » So Mär 08, 2020 9:48 am

Herzlichen Dank Herr Peter Stöger für ihre notwendige Stellungnahme – nur offene Worte und die Wahrheit machen letztlich frei! Frei um das Wesentliche zu erkennen und zu tun! Die Erdwärtsmesse bietet auf ihre besondere Art und Weise Räume an, um mit dem „Heil-igen“ in Verbindung kommen zu können. Jesus „übersetzte“ uns das Wesen des Vaters aufs Neue. Mit Hilfe der „Quelle Messe“ werden wir an unsere göttliche Abstammung, unser „Wesen“ erinnert, vielleicht sogar eindringlich damit konfrontiert ..... und bekommen Freude, Kraft und Mut geschenkt, den je eigenen Auftrag im Leben aufs Neue anzugehen. „Er muss wachsen, ich aber muss abnehmen.“ Joh3,30. - Lasst uns ALLE GEMEINSAM das „Wesentliche“ hüten, denn wir gehen diesen Wandlungsweg als Gemeinschaft!

Antworten